Lecker: Gemüse vom eigenen Balkon

Gemüseauswahl von Balkon und Terrasse

Wer gern und viel kocht, für den sind Einkäufe im Supermarkt meist besonders üppig. Während viele Lebensmittel mitunter aufwendig produziert werden und daher nicht für den Eigenanbau infrage kommen, wachsen die meisten Gemüsesorten auch auf dem heimischen Balkon. Dies hat den Vorteil, dass gerade bei den frischen Lebensmitteln nicht auf die Verfügbarkeit geachtet werden muss.

Sie können diejenigen Gemüsesorten anpflanzen, die Ihrem Geschmack entsprechen und sie oft schon nach kurzer Zeit ernten und weiterverarbeiten. Neben solchen praktischen Überlegungen steht natürlich auch das Gefühl im Vordergrund, für die eigenen Zutaten verantwortlich zu sein. So schmecken Mahlzeiten mit dem Attribut „selbst angepflanzt“ gleich doppelt so gut!

Mit den richtigen Gemüsepflanzen den Teller befüllt

Wenn Sie sich vornehmen, eigene Pflanzen und Sämereien auf Ihrem Balkon wachsen zu lassen, dann steht zunächst die Überlegung an, für welche Sie Verwendung haben. Unter den unzählbar vielen Sorten sind insbesondere folgende Gemüsesorten für den Eigenanbau besonders geeignet und beliebt:

 

  • Tomaten – in allen Größen und Geschmacksrichtungen
  • Radieschen – einfach zu handhaben
  • Hokkaido-Kürbis – dessen Schale mitgegessen werden kann
  • Chilischoten – für die Liebhaber scharfer Kost
  • Gurken – besonders saftig

 

Da jede Gemüsepflanze individuelle Bedingungen zum Wachsen braucht, sollten Sie sich im Vorfeld darüber informieren, wie diese aussehen. Die Ansprüche reichen von unterschiedlicher Bewässerung über die richtige Betopfung hin zur Auswahl der Jahreszeit. Tomaten beispielsweise können – entweder als Topfpflanze oder Samen gekauft – in der Regel ab Mitte Mai angepflanzt werden. Dabei sollte jedoch gedüngte Erde verwendet werden, um der Tomate ausreichend Nährstoffe zu bieten. Zudem sollten diese mit genügend Abstand zueinander gepflanzt werden und ihre Ranken sich über Kletterhilfen ausbreiten können. Doch Vorsicht – Nässe von oben ist tödlich für Tomaten! Wer über ausreichend Platz verfügt, kann auch die Verwendung eines Tomatenhauses in Betracht ziehen. Radieschen hingegen können relativ eng zueinander gepflanzt werden und benötigen weniger Wasser als die Tomate. Da diese jederzeit wachsen, können pro Jahr mehrere Ernten erfolgen. Informieren Sie sich vor oder beim Kauf über den richtigen Anbau und machen Sie Ihren Balkon zum Kleingarten. Für Freunde von Hängeampeln sind Zuckererbsen, Wurzelgemüse und kleinere Tomatensorten besonders gut geeignet.

Mehr als Gemüse

Neben dem Anbau von Gemüsepflanzen auf dem Balkon ist es auch möglich, einige Obstsorten zu kultivieren. So können Sie in Obstsäulen Himbeeren, Aprikosen, Kirschen und andere Leckereien gedeihen lassen. Dabei stehen Ihnen in der Regel keine Sämereien, sondern ganze Pflanzen zur Wahl. Diese sind für den Anbau auf kleinem Raum optimiert. Auch einige exotische Sorten wie Feigen oder Melonenbirnen bieten Ihnen vielfältige Anbaumöglichkeiten. Ebenso ist der Anbau von Kräutern auf dem Balkon praktisch, wenn beim Kochen etwas fehlt. Rosmarin, Petersilie, Dill und Bohnenkraut gehören zu den vielfältig einsetzbaren Kräutern und finden in der Küche häufige Verwendung. Bärlauch oder Zitronenmelisse hingegen können im Supermarkt schwer zu finden sein. Bei solchen seltenen Kräutern lohnt sicher der Eigenanbau ganz besonders. Wie bei den anderen Balkonpflanzen gilt, sich im Vorfeld zu informieren, welche Bedingungen erfüllt sein sollten, um diese ideal sprießen zu lassen. Viele Kräuter sind sehr pflegeleicht, gerade die mediterranen Kräuter vertragen auch Hitze und Trockenheit.

Der perfekte Schutz vor Wind und Wetter

Um den eigenen Balkonpflanzen ausreichend Schutz vor Sonne, Wind und Regen zu gewähren, ist die richtige Balkonbespannung unverzichtbar. Gerade Jungpflanzen und empfindliche Gewächse sind bei falschen Bedingungen besonders gefährdet. Bereits wenige Momente im falschen Umfeld können ausreichen, um das Wachstum der Pflanzen zu stören und diese im schlimmsten Fall eingehen zu lassen. Ein Sonnensegel bietet die ideale Möglichkeit, das angepflanzte Saatgut im Sommer vor intensiver Einstrahlung zu schützen. Ein Sonnensegel freundlichen Farben passt optisch ideal zum Nutzbalkon. Auch im Herbst und im zeitigen Frühjahr ist der Schutz der Gemüsepflanzen wichtig. Starker Wind führt nicht selten dazu, dass Zweige abbrechen oder die Pflanze insgesamt geschädigt wird. Ein Windschutz für den Balkon hält starke Winde ab und ermöglicht den Pflanzen ein ungestörtes Gedeihen. Eine robuste Balkonbespannung aus pflegeleichtem Markisenstoff bietet zudem den Vorteil, dass sie neugierige Blicke von Nachbarn oder Passanten abhält. Mit verschiedenen Farben können Sie Ihren Balkon ganz nach Ihren Wünschen gestalten, während Sie sich auf eine üppige Ernte freuen!

Sonnensegel-Balkonbespannung

 

 

 

Sonnenschutz Balkonverkleidung Markise Shop
2019-02-01T19:24:39+00:00Von |Infos|
This website uses cookies and third party services. Ok