Aufmaß2018-10-27T22:46:46+00:00

Planung und Aufmaß Ihres Sonnensegels

Bestimmung der Befestigungspunkte

Nachdem Sie sich für einen Standort für Ihr Sonnensegel entschieden haben, gilt es die Befestigungspunkte des Sonnensegels zu bestimmen (Pfosten, Mauerwerk etc.). Bei der Bestimmung der Befestigungspunkte ist zur Vermeidung von Wassersäcken auf ein ausreichendes Gefälle zu achten. Planen Sie daher beim Ausfall dafür ca. 30 cm Gefälle je Meter ein (bei 3 m Ausfall also 90 cm).

Messen

Ein korrektes Aufmaß ist nicht schwer, aber wichtig!

Insbesondere wenn Sie feste Einhängepunkte haben, reicht das Augenmaß nicht mehr. Ein korrektes Aufmaß ist hier unabdingbar! Das hört sich komplizierter an als es ist. Mit einem kleinen Trick wird das Aufmaß des Sonnensegels zum Kinderspiel.

Sie benötigen lediglich eine Rolle Schnur und einen Gliedermaßstab (auch Zollstock genannt)!

Und so funktionierts!

Hängen Sie (falls schon vorhanden) Ihre Spannschlösser in die Einhängepunkte. Sind noch keine Spannschlösser vorhanden, sollten Sie deren Länge durch eine entsprechend lange Seilschlaufe nachbilden (siehe Tabelle unten). Danach wird die Schnur ringsum straff durch die freihängen Enden der Spannschlösser gezogen und verknotet. Jetzt können Sie bequem die Seillängen von Ecke zu Ecke messen. Bitte beachten Sie dass für einige Formen zusätzliche Maße genommen werden müssen (entnehmen Sie diese bitte dem jeweiligen Eingabeformular im Shop).

Spannschlosslängen

Segelgröße

kleines Segel (bis 10,4m Umfang)
mittleres Segel (10,5 bis 16,4m Umfang)
großes Segel (ab 16,5m Umfang)

Gewinde

M8
M10
M12

Einhängemaß* gespannt / entspannt

185 / 280mm
225 / 340mm
285 / 450mm

*Die Maße beziehen sich auf die von uns während des Bestellvorgangs vorgeschlagenen Spannschlösser. Spannschlösser anderer Hersteller können abweichende Maße haben.
This website uses cookies and third party services. Ok